INFORMATIONEN
Bekannte Probleme und ihre Lösungen

Müllablagerungen in den Häusern/Höfen:
Bitte geben Sie Sperrmüll und dergleichen auf den Mistplätzen ab.
Wir alle bezahlen mit unseren Steuern diesen Service - die Entsorgung ist
kostenlos.

Wartungsarbeiten
Bitte warten Sie Thermen und Gasheizungen jährlich!
Das dient der eigenen Sicherheit, spart Gas und ermöglicht länger ohne
Reparatur auszukommen.
(Wenn Sie Mieter sind, ist dies gesetzlich und vertraglich auch verpflichtend
vorgeschrieben)

Warten Sie auch Dichtungen (Wanne, Duschen), ansonsten kommt es
unweigerlich zu Wassereinbrüchen in andere Wohnungen.
(Sobald die Dichtung brüchig oder verfärbt ist, kann es zu Undichtheiten
kommen.)

Wasseranschlüsse
Schließen Sie Waschmaschine und Geschirrspülmaschine nur mit
Sicherheitsschlauch an, damit auch hier Überschwemmungen verhindert
werden.

WC-Spülung
Für die Instandhaltung dieser ist der Mieter/Eigentümer der Wohnung zuständig.

Wasserhähne (Tropfend oder undicht)
Für die Instandhaltung dieser ist der Mieter/Eigentümer der Wohnung zuständig.
(Ausnahme: wenn in der Wand).

Ein Tausch von Hähnen ist nach 15-20 Jahren dringend angeraten. (Ermüdungsbruch möglich.)

Schäden am Objekt
Sollte ein Schaden in der Wohnung oder am Haus auftreten, ist dies
umgehend der Hauverwaltung zu melden. (gemäß MRG/WEG)
Lieber ein Anruf zuviel als zu wenig! Tel:01/5132601

Versicherte Schäden, Folgeschäden und
einzureichende Versicherungsschäden
(Um Informationen zu diesem Punkt zu erhalten, klicken Sie auf die Überschrift.)

Ablagerungen
Ablagerungen auf Fluchtwegen (Gängen, Stiegenhäusern) sind gesetzlich
verboten.

Zahlungen
- Zahlschein: umständlich.
- Abbuchungsauftrag: Einmalige Kosten bei Neuerrichtung, sehr praktisch.
- Dauerauftrag: ist nicht zu empfehlen, da 1-2x im Jahr Änderungen der
  Vorschreibungen eine kostenpflichtige Änderung bei der Bank notwendig
  machen.

Hausreinigung und Schneeräumung
Sollte es eine Verschmutzung geben, oder nicht zeitgerecht gereinigt werden, so kontaktieren Sie
bitte entweder den Gebietsbetreuer der Liegenschaft (hängt im Haus aus) oder geben Sie uns das Problem bekannt, damit wir die Reinigung urgieren können. Achtung:Die Firmen für die Haus- und Schneereinigung sind nicht immer ident. (Die Schneereinigungsfirmen sind durch die angebrachten Schilder an der Aussenfassade der Häuser ersichtlich.)

Einbau von Heizanlagen
Hierfür benötigen Sie
1.) Thermenbefund (Installateur)
2.) Kaminbefund (Rauchfangkehrer)
3.) Die Abnahme (Überprüfung) durch die Wien Energie
4.) Sollte der Rauchfang zu schleifen sein, so wird dies vom Hauseigentümer bzw. der
 Wohnungseigentümergemeinschaft bezahlt

Eigentümerwechsel (Wohnungseigentum)
1.) Erfahrungsgemäß geht die Verbücherung in vielen Fällen nicht so rasch, wie sich das Verkäufer          und Käufer wünschen würden.
2.) Wir ersuchen den Vertragserrichter nach Eintragung im Grundbuch ein Fax mit dieser Info an           uns zu schicken. Dann wird die Vorschreibung umgehend umgestellt.
3.) In der Übergangszeit bis zur Verbücherung des neuen Eigentümers erhält der bisherige          Eigentümer weiter die Vorschreibungen. Diese sollten in Kopie an den Käufer weitergeleiten          werden und zwar ab dem Stichtagstermin, der im Kaufvertrag vereinbart wurde.

Mieterwechsel
1.) Strom/Gas/Fernwärme sind umgehend umzumelden.
2.) Der Meldezettel ist bei Vertragsunterfertigung gegenzuzeichnen. Ansonsten bitte per Post an
         die Hausverwaltung schicken. (Frankiertes Rückkuvert beilegen!) Meldezettel werden nur den          im Mietvertrag angeführten Personen gegengezeichnet.
         Für Familienangehörige oder Kinder sind die Meldezettel vom Unterkunftgeber zu unterzeichnen.
     3.) Telefon/Telekabel/Sat/Internet sind, wenn vorhanden, umzumelden/anzumelden
4.) Schließen Sie beim Verlassen der Wohnung unbedingt alle Fenster, um Wasserschäden
          insbesondere an Parketten zu vermeiden.


Lärmbelästigung durch andere Bewohner
1.) Kurz gesagt: Ab 22 Uhr ist Nachtruhe!!
2.) Sollte es öfter zu übermäßigem Lärm kommen, empfehlen wir mit dem Verursacher zu
         sprechen, ansonsten hilft nur die Anzeige durch den gestörten Eigentümer/Mieter bei der
         Polizei.
3.) Spätestens nach 2 Anzeigen war Ruhe.

Gerüche
1.) Bei Gasgeruch sofort die Gaswerke / Wien Energie für eine Begehung der Wohnung
         kontaktieren und die Hausverwaltung informieren. Gashahn schließen, offenes Feuer vermeiden
         sowie lüften!
2.) Bei Rauchgeruch (Kamin) bitte den Rauchfangkehrer (Durch Aushang ersichtlich) für eine
         Begehung der Wohnung kontaktieren und die Hausverwaltung informieren.

Meldezettel (Betrifft nur Mieter)
Wir ersuchen Sie den ausgefüllten Meldezettel an uns per Post zu senden und ein frankiertes
Rückkuvert beizulegen. Die Hausverwaltung kann nur Meldezettel für die Personen, die im
Mietvertrag aufscheinen, unterfertigen.

Mietzinsbeihilfe (Betrifft nur Mieter)
Wir ersuchen Sie das ausgefüllte Beitragsformular per Post ans uns zu senden und ein frankiertes
Rückkuvert beizulegen.

Kündigung von Mietverhältnissen
Eine Kündigung ist ausschließlich schriftlich per Brief, gerichtlich oder
nach Rücksprache mit uns per Fax möglich.
Die Fristen entnehmen Sie Ihrem Mietvertrag. Sollte keine Kündigungsfrist vereinbart worden sein,
so beträgt diese 1 Monat. (Laut Gesetz)

Thermenwartung und Abgastest
Bitte vergessen Sie nicht jedes Jahr die Therme zu warten.
Die Rechnung ist als Nachweis aufzubewahren.
Auch der alle 2 Jahre notwendige Abgastest ist zu beauftragen. Sonst droht eine Verwaltungsstrafe.

Thermenreparatur (Mieter)
Sollte eine Reparatur notwendig sein, so ersuchen wir um sofortige Kontaktaufnahme.
(Teilen Sie uns Name und Fabrikationsnummer am besten per Mail oder Fax mit.)

Schlüsselnachbestellung
Hierfür benötigen Sie eine Bestätigung von uns.
Haustorschlüssel sind meist aus Sicherheitsgründen gesperrte Schlüssel.
Bestätigungen werden per Fax übermittelt. Entsprechende Anfragen bitte per Mail/Fax übermitteln.

Wasserverbrauch
Bitte kontrollieren Sie Wasserhähne und die WC-Spülung auf Undichtheiten.
Durch leichtes Tropfen oder gar Rinnen, steigt der Wasserverbrauch enorm an!
Diese Kosten sind unnötig und Wasser ist eine sehr wertvolle Resource.

Zahlungsfristen

Mieter
Die Mietzinszahlungen sind bis 5. des Monats zu entrichten. Genaues entnehmen Sie bitte Ihrem
Mietvertrag bzw. Ihrer Vorschreibung. Bei 3 offenen Mieten sind wir beauftragt diese in jedem Fall
einzuklagen. Sorgen Sie daher, dass es nicht so weit kommt. Mieter die ständig 1 oder gar 2
Monatsmieten im Rückstand sind, müssen ebenfalls damit rechnen geklagt zu werden.
Bei mehreren Tops oder wiederholten Rückständen kann die Klage vorzeitig erfolgen.
Unser TIPP: Erteilen Sie einen Abbuchungsauftrag !

Wohnungseigentümer
Die Wohnungeigentumsbeiträge sind bis 5. des Monats zu bezahlen. Nach Ablauf von 6 Monaten
oder bei Vorschreibungen, die schon 6 Monate zurückliegen und noch offen sind
(Achtung Widmung), ist die Hausverwaltung gesetzlich verpflichtet diese einzuklagen.
Bei mehreren Tops oder wiederholten Rückständen kann die Klage auch vor Ablauf der 6 Monatsfrist
erfolgen.
Unser TIPP: Erteilen Sie einen Abbuchungsauftrag !

Zahlungsfristen
Sollten Probleme mit der Anlage auftreten, kann ein Elektriker auch selbstständig - jedoch nach
Absprache mit uns - gerufen werden. (Eigentümer/Mieter) Die Kosten für die Beseitigung von
Schäden an der Hausanlage werden vom Hauseigentümer bzw. der Wohnungseigentümer-
gemeinschaft getragen. Den Austausch einer defekten Innenstelle (Hörer) hat der jeweilige Nutzer
(WE/Mieter) zu bezahlen.

Rinnenreinigung und Abläufe
In letzter Zeit haben sich die starken Stürme in Verbindung mit massiven Regenfällen gehäuft.
Aus diesem Anlass haben wir in exponierten Häusern (viele Bäume in der Nähe) laufende
Reinigungen für die Rinnen bestellt. (meist 2x jährlich) Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass auch
eine Reinigung 4x im Jahr Wassereintritte und Schäden nicht wirklich vermeiden kann.
Bei sehr starken Regen, laufen Rinnen einfach über, da sie die Wassermengen nicht mehr fassen
können. (Hagel, bzw. Zusammenschieben des frischen Laubes können auch zu kurzfristigen
Verstopfungen führen.) Bitte reinigen Sie Rinnen/Abläufe im Terrassenbereich / vor den Fenstern,
ansonsten es zu Überschwemmungen kommen kann. Solle Ihnen eine Reinigung nicht möglich sein,
informieren Sie uns bitte und wir schicken Ihnen einen Dachdecker.

Rigole/Abläufe
Unsere Reinigungsfirmen sind angewiesen diese laufend zu reinigen. Sollte dies nicht passieren,
oder eine akute Verlegung vorhanden sein, informieren Sie uns bitte.

Bei starken Regen bzw. Sturm ist eine kurzfristige Verstopfung von Rinnen durch Laub/Äste
möglich. Sollte es möglich sein, entfernen Sie diese umgehend.

Terrassen
Bitte halten Sie die Terrasse von Unkraut frei (kann die Isolierung zerstören) und sorgen Sie dafür
das Rinnen und Abläufe von Verschmutzungen (Erde, Laub, Eis etc.) frei sind. Sollte der Zutritt zu
gefährlich sein, informieren Sie bitte uns, wir schicken einen Dachdecker, der die Reinigung
vornimmt. Große Mengen von Schnee sollten von Terrassen abgeschaufelt werden, bevor dieser
abtaut.

Gegensprechanlagen
Schäden an der Hausanlage bezahlt die WE-Gemeinschaft/Der Hauseigentümer. Sollte der Hörer
(Innenstelle) defekt sein, so sind diese Kosten vom Wohnungseigentümer/Mieter zu tragen.

Verstopfungen/Verlegungen von Abläufen (Bad, Küche, WC)
Sollte eine Reinigung nicht mittels einfacher Mittel (Chemisch, Besen) möglich sein,
ersuchen wir die Firma Rohrmax unter Tel.: 330 4000 zu rufen.
Wir erhalten dann einen schriftlichen Bericht über die Ursache und Lage der Verlegung
(Verschmutzung). Wenn die Verlegung im Wohnungsverband entstanden ist, müsste die Kosten
der WE/Mieter übernehmen. Sollte der Strang des Hauses verlegt sein, werden die Kosten von der
Wohnungseigentümergemeinschaft / Hausinhabung übernommen. Rechnungen sollten immer auf
die Wohnungseigentümergemeinschaft / Hausinhabung ausgestellt werden, damit diese bei der
Versicherung geltend gemacht werden können.
WC Nutzung: Das WC ist kein Mistkübel ! Außer Klopapier darf nichts ins Wc geworfen werden!
Verstopfungen treten sehr rasch auf !

Liftausfall
Sollte die Aufzugsanlage ausfallen, so ersuchen wir um Meldung direkt an uns.
Jeder Schaden wird umgehend an die zuständige Liftfirma weitergeleitet.
Üblicherweise wird der Schaden am gleichen Tag behoben.
Seien Sie aber nicht ungehalten, wenn bis zum Eintreffen eines Ersatzsteiles,
der Lift vorübergehend für einige Tage nicht benützt werden kann.

Postkastenschlüssel - Verlust:
Für diese Schlösser können wir keine Bestätigungen ausstellen.
Schlüssel können eventuell über die Hotline (am Briefkasten angebracht) nachbestellt werden.
Die Schlüsselnummer ist innen im Kasten vermerkt.
Wenn es ein Klippschloss ist, kann dieses leicht getauscht werden!
Ansonsten kann man das Schloss nur aufbohren und tauschen wenn der Schlüssel verloren wurde.

Hinweis Beauftragungen von Arbeiten durch Mieter / Wohnungseigentümer:
Arbeiten, die ohne unser Wissen beauftragt werden und dann später ans uns die Rechnung
übermittelt wird, werden prinzipiell nicht übernommen!
(Außer es war ein Notfall und die Kosten sind vom Vermieter /
der Eigentümergemeinschaft aufgrund der gesetzlichen oder vertraglichen Bestimmungen zu tragen.)